Mikroskopische Endodontie

Mittels eines Dentalmikroskops wird bei der Wurzelkanalbehandlung ein entzündeter oder abgestorbener Zahnnerv unter Erhalt des Zahnes entfernt.


Auch wenn eine bestehende Wurzelfüllung einmal wieder entfernt werden muss, so leistet das Mikroskop hier einen unverzichtbaren Dienst.


Durch die bis zu 24-fache Sehvergrößerung wird eine eindeutige Verbesserung der Behandlung und eine viel höhere Wahrscheinlichkeit für den Erhalt Ihres Zahnes gewährleistet.


Füllungen


Bei der Füllungstherapie werden kariöse Defekte oder Schädigungen an den Zähnen mit Hilfe von hochwertigen zahnfarbenen Kunstoffmaterialien (mit Keramikanteil) gefüllt, um dem Zahn seine ursprüngliche Form und Funktion wiederzugeben.

Es besteht aber auf die Möglichkeit durch laborgefertigte ästhetische Einlagefüllungen z.B. aus verträglichen  Keramikmaterialien den Zahn zu restaurieren.

Parodontose (Zahnfleischbehandlung)


Bei einer Parodontosebehandlung wird das entzündete Zahnfleisch und Zahnfleischtaschen von tief sitzenden Bakterien und Belägen befreit. Harter Zahnstein und Konkremente an den Wurzeloberflächen werden hierbei gründlich entfernt.


Die Behandlung kann eventuell durch geeignete Medikamente unterstützt werden.



Mit Hilfe eines speziellen Bakterientests, der durch ein zertifiziertes Labor ausgewertet wird, haben wir die Möglichkeit eine eventuell noch wirksamere Therapie gegen Zahnfleischerkrankungen zusammenzustellen.